Krebsvorsorgeuntersuchung

Ab dem 45. Lebensjahr führen wir zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse bei Männern eine Krebs-Vorsorgeuntersuchung durch. Diese zielt auf die frühzeitige Erfassung von Veränderungen, die auf Krebserkrankungen der Prostata und des Genitales sowie des Enddarmes und der Haut schließen lassen.

Inhalt der Untersuchung

Hierbei erfolgt - nach zielgerichteter Befragung - die Untersuchung des Enddarmes und der Prostata durch Austastung. Die Hautoberfläche wird orientierend untersucht und Stuhltests zur Untersuchung auf Blutbeimengungen zum Stuhl werden ausgewertet.

Krebsvorsorgeuntersuchungen für Männer werden von den gesetzlichen Kassen ab dem 45. Lebensjahr übernommen und empfohlen.

Intervall: jährlich

Kosten

Für die Krebsvorsorgeuntersuchung wird bei alleiniger Inanspruchnahme keine Praxisgebühr erhoben. Die Krebsvorsorgeuntersuchung selbst ist eine Leistung der gesetzlichen Kassen.

Kosten für weitere (durchaus sinnvolle) Laboruntersuchungen sowie technische Leistungen wie z.B. Ultraschalluntersuchung werden ausdrücklich von Ihrer Krankenkasse im Rahmen der Krebsvorsorgeuntersuchung nicht übernommen.

Diese Leistungen müssen dann als Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) selbst getragen werden.

Die Privatversicherungen erstatten die Kosten für die Krebsvorsorge nach der Gebührenordnung für Ärzte.

 

Seitenanfang