Kardiologie

Kardiologie ist die Lehre vom Herzen, die sich mit der Struktur, der Funktion und den Erkrankungen des Herzens befasst, und in der Humanmedizin das Teilgebiet der Inneren Medizin, das sich mit den Herz-Kreislauferkrankungen beim Erwachsenen beschäftigt.

mehr dazu

Gesundheits-Check

Innerhalb der gesetzlichen und privaten Kranken­versicherungen sind Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten vorgesehen. Ziel ist die frühzeitige Erkennung häufiger Krankheiten.

Das Hausarztzentrum Münster bietet eine ganze Reihe von Vorsorge­untersuchungen an.

Machen Sie den Gesundheitscheck...

EKG-Untersuchungen

Das Elektrokardiogramm ist ein Verfahren zur Registrierung der Herzaktionen, wobei eine Aufzeichnung der einzelnen Phasen der Herzaktivität erfolgt.

Ruhe-EKG

Beim Ruhe-EKG werden mittels 12 selbstansaugender Elektroden, welche auf den Brustkorb, Arme und Beine aufgesetzt werden, die elektrischen Ströme des Herzens gemessen und graphisch dargestellt. Aus dem Stromkurvenbild lassen sich sowohl Rückschlüsse auf akute oder abgelaufene Herzinfarkte als auch auf akute und chronische Verengungen von Herzkranzgefässen ziehen. Darüber hinaus werden Aussagen über Herzrhythmus und -frequenz sowie Herzrhythmusstörungen ermöglicht.

Belastungs-EKG (Ergometrie)

Bei dieser Untersuchung wird die Herzaktivität unter Belastung (Fahrradfahren) analysiert. Oftmals lassen sich so frühzeitig Durchblutungsstörungen des Herzmuskels erfassen, wie sie z.B. bei einer Verengung der Herzkranzgefäße auftreten. Darüber hinaus können wir eine Aussagen über die individuelle Leistungsfähigkeit treffen und diese mit der entsprechenden Altersgruppe vergleichen.

Langzeit-EKG (Holter-EKG)

Das Langzeit-EKG dient insbesondere der Erfassung des Herzrhythmus. Hierbei werden auf dem Brustkorb aufgebrachte Klebeelektroden mit einem kleinen Aufzeichnungsgerät verbunden, welches die Patientin/der Patient für 24 Stunden mit sich führt. Häufiges Herzstolpern oder Auffälligkeiten im Ruhe- oder Belastungs-EKG werden mit dieser Methode ebenso abgeklärt wie kurzzeitige Bewußtseinstrübungen.Die Auswertung des Langzeit-EKG erfolgt zum Teil in Kooperation mit einer fachkardiologischen Praxis.

Tele-EKG

Das Tele-EKG ist die modernste Form der EKG-Aufzeichnung. Hierbei wird durch die Patientin/den Patienten mittels Auflage eines nur scheckkartengrossen Gerätes auf den Brustkorb die EKG-Dokumentation symptombezogen durchgeführt und nachfolgend mittels eines Telefonanrufes in die Praxis übermittelt. Dort kann das EKG sowohl als FAX als auch in Form einer digitalisierten Aufzeichnung im Computer ausgewertet werden. Seine Stärken zeigt das Tele-EKG v.a. in der Diagnostik von kurz anhaltenden Herzrhythmusstörungen.

Ausstattung

Die Praxis ist mit einem hochmodernen, voll-digitalisiertem EKG- und Ergometriemessplatz sowie einem weiteren Ruhe-EKG-Messplatz ausgestattet. 

Wir halten zwei Langzeit-EKG-Rekorder vor, die durch ihre digitalisierte Aufzeichung und kompakte Bausweise einen hohen Tragekomfort auszeichnet, so dass lästigen Bandgeräusche, wie bei Geräten älterer Generation üblich, nicht mehr auftreten. 

Das in unserer Praxis verwendete Tele-EKG gehört zu den kleinsten EKG-Aufzeichnungsgeräten auf dem Markt. 

 

Seitenanfang