Keine überzogene Medikamentenbevorratung

Da sich die Anfragen nach frühzeitigem Ausstellen von Wiederholungsrezepten mehren, weisen wir darauf hin, dass Rezepte nur dann ausgestellt werden, wenn rechnerisch nur noch für maximal 4 Wochen Medikamente vorhanden sind.

Angesichts der aktuellen Viruspandemie sorgen sich viele Menschen um mögliche Lieferengpässe für ihre Medikamente.

Aus diesem Grund werden in unserer Praxis vermehrt frühzeitige Wiederverordnungen angefordert; zum Teil zeigt sich leider eine regelrechte "Hamstermentalität".

Wir haben prinzipiell Verständnis für die aktuelle Unsicherheit, sind aber der festen Überzeugung, dass ein solches Verhalten gesamtgesellschaftlich schädlich ist.

Eine Ausstellung von Wiederholungsrezepten kann nur erfolgen, wenn nach unserer Dokumentation nur noch für maximal 4 Wochen Medikamente vorhanden sind.

Verordnungsfähige Gesamtmenge ist jeweils der Quartalsbedarf.

 

 

Seitenanfang