Änderung Sprechstundenzeiten / Corona

Auf Grund der aktuellen Situation ändern wir vorübergehend unsere Sprechstundenzeiten. Bis auf Weiteres sind diese:

Sprechstundenzeiten

Unsere Termin-Sprechzeiten:
Mo8.00–12.00 + 13.00–17.00
Di8.00–12.00 + 13.00–16.00
Mi7.00–12.00
Do8.00–12.00 + 13.00–16.00
Fr8.00–12.00

Unsere Akut-Sprechzeiten (ohne Terminvereinbarung):
Mo8.00–10.00 + 13.00–14.00
Di8.00–9.00 + 13.00–14.00
Mi8.00–9.00
Do8.00–9.00 + 13.00–14.00
Fr8.00–9.00

Besonderheiten

  • Die Akutsprechstunden werden zur Zeit parallel von allen anwesenden Ärztinnen und Ärzten durchgeführt. Hierdurch und durch Reduzierung der allgemeinen Terminzahlen soll die Anzahl der zeitgleich wartenden Patientinnen und Patienten reduziert werden. Dieses ist in den vergangenen 2 Wochen bereits gut gelungen.
  • Auch wenn verständlicherweise die Corona-Pandemie unsere Wahrnehmung und unser Handeln dominiert, sollte man nicht vergessen, dass es auch andere Gesundheitsstörungen gibt, die eine akute Diagnostik und Behandlung erfordern. Zögern Sie im Bedarfsfall bitte nicht, uns zu kontaktieren!
  • Darüber hinaus richten wir aktuell eine Video-Sprechstunde ein, letzte Tests laufen.

 

 

Corona-Spezifisches

Wir sind sicher, dass wir auch in dieser Situation Ihre hausärztliche Versorgung effektiv fortführen können und erleben weit überwiegend ein sehr besonnenes Handeln unserer Patientinnen und Patienten. Hierfür danken wir herzlich!

Zusammenfassend die aus unserer Sicht wichtigsten Punkte:

  • Bei Symptomen von Atemwegserkrankungen bitte zunächst telefonische Kontaktaufnahme. Alternativ (z.B. bei Überlastung der Leitungen) gerne auch Rückrufwünsche per e-Mail mitteilen: info@integrative-medizin.de.
  • Wir können bei minderschweren Fällen Krankschreibungen nach telefonischer Einschätzung vornehmen und Ihnen zusenden. Auch Wiederholungsrezepte und Überweisungen können wir Ihnen nach Anforderung (per Telefon der eMail) zusenden.
  • Sollten Sie Kontakt mit einer nachgewiesenermaßen mit Corona-Virus infizierten Person gehabt haben und selbst Symptome zeigen, wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt (0251-4921077) oder die Zentralnummer der Kassenärztlichen Vereinigung (KVWL): 116 117. Hier wird Ihnen - falls nötig - ein Termin zur Abstrichentnahme mitgeteilt.
  • Als Reiserückkehrer und/oder mit gesichertem Kontakt zu einem bestätigten Erkrankungsfall aber ohne Symptome, kann durch die Arztpraxen keine Arbeitsunfähigkeit ausgestellt werden! Dieses gilt auch bei einem Wunsch des Arbeitgebers nach präventiver Krankschreibung. In diesem Fall müssen Sie sich (oder der Arbeitgeber) an das zuständige Gesundheitsamt wenden. Dort wird dann nach Prüfung der individuellen Voraussetzungen gemäß § 31 Infektionsschutzgesetz verfahren und ggf. ein berufliches Tätigkeitsverbot ausgesprochen.

 

 

 

 

 

Seitenanfang