Corona-Impfungen und Erreichbarkeit

Aktuell nimmt die Corona-Impfkampagne an Fahrt auf. Auch wir beteiligen uns nach Kräften und versuchen in kurzer Zeit so viele Menschen wie möglich zu impfen. Auf Grund des damit verbundenen hohen organisatorischen Aufwandes sind wir aktuell telefonisch nur eingeschränkt erreichbar.

Erreichbarkeit

Sollten Sie uns telefonisch nicht direkt erreichen:

  • Nutzen Sie die Optionen unseres Anrufbeantworters. Dieser wird regelmäßig abgehört, wir rufen - falls notwendig - zurück.
  • Schreiben Sie uns eine eMail. Hierzu können Sie entweder die Anforderungsformulare im Servicebereich dieser Homepage nutzen oder Sie schreiben direkt an info@integrative-medizin.de

Impfstoffe und Fairness

Bitte sehen Sie von Diskussionen um den Impfstoff ab!

Das kostet alle Beteiligten Zeit und Nerven.

 

Aktuell werden in unserer Praxis Impfstoffe der Firmen Pfizer/Biontech und Astra-Zenica verimpft.

Wieviele Dosen von welchem Impfstoff in der jeweiligen Woche verfügbar sind, erfahren wir selbst leider erst extrem kurzfristig. Entsprechend der uns bekanten medizinischen Vorgeschichte und weitern relevanten Faktoren (z.B. Beruf, Betreuung von Personen mit einem höheren Pflegegrad) priorisieren wir die Impfinteressierten und melden uns bei Ihnen.

Die Zuordnung der Präparate erfolgt entsprechend den Empfehlungen der STIKO unter Berücksichtigung der aktuellen wissenschaftlichen Evidenz und individuellen Gesundheitsvorgeschichte.

Aktuell ist für 60-jährige und Ältere eine Impfung mit dem Vektor-Impfstoff der Firma Astra-Zenica vorgesehen. An diese Vorgabe - die gut begründet ist - halten wir uns.

Über 60-Jährige, die aktuell auf einer Impfung mit einem m-RNA-Impfstoff bestehen, nehmen jüngeren Menschen die Chance auf eine Impfung! 

Wir appellieren ausdrücklich an Ihre Fairness und Ihr gesellschaftliches Verantwortungsgefühl!

Neben der Tatsache, dass der Vektor-Impfstoff in der genannten Altersgruppe als sicher anzusehen ist und seine Wirksamkeit durchaus vergleichbar mit derjenigen der m-RNA-Impstoffe ist, besteht auch kein rechtlicher Anspruch auf eine freie Impfstoffwahl (Verwaltungsgericht Achen, Eilbeschluss vom 21.04.21, Aktenzeichen: 7 L 243/21).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seitenanfang